Ramp up your Business

Wir begeistern uns für "Pure Business". Für die Digitale Agenda reisen wir um die Welt. Wir setzen Himmel und Erde in Bewegung um Euer Netzwerk zu vergrößern. Wir treffen inspirierende Marken und Persönlichkeiten. Das ist unser Blog.
Ramp up your Business

Das ist neu im dmexco Start-up Village

Die letzten Plätze sind begehrt: Nur noch wenige Start-ups können ihren Hut in den Ring werfen, um im dmexco Start-up Village 2017 dabei zu sein. Erstmals steht für die Business Newcomer in Köln eine eigene Halle bereit, in der sie ihr Unternehmen sowie ihre innovativen digitalen Produkte und Services aus Marketing, Medien und Tech präsentieren können. Das Start-up Village ist damit doppelt so groß wie im Vorjahr, mehr als 150 Start-ups mit spannenden Geschäftsideen pitchen hier unter dem Motto „Ramp up your Business“ um die Gunst von Investoren, Kunden und potenziellen Partnern.

„Schon jetzt ist die internationale Beteiligung so groß wie nie“, sagt Joachim Vranken, Advisor Start-up Scheme für das dmexco Start-up Village. Fast die Hälfte der bisherigen Anmeldungen kommt von internationalen Jungunternehmen, ganz vorn dabei ist Israel. Das Land ist bekannt für seine innovative Tech-Szene, hier gründen Start-ups wie etwa Gamoshi, das Zukunftstechnologien im Bereich Ad Tech entwickelt und auf der dmexco seine Smart Programmatic Platform demonstrieren wird.

Wer am 13. und 14. September noch ins Start-up Village in Halle 5.2 einziehen will sollte sich möglichst rasch bewerben, mehr Infos gibt es hier: http://dmexco.de/start-up_village/.

Spannende Pitches beim „The dmexco and Procter&Gamble Start-up Hatch“

Zwischen Meeting-Units und Programm auf zwei Stages wird im Start-up Village das Business der Zukunft gemacht. Eine Riesen-Chance, sich vor potenziellen Investoren zu präsentieren, ist „The dmexco and Procter&Gamble Start-up Hatch“ – maximal 20 ausgewählte Start-ups können in dieser Competition gegeneinander antreten und sich vor großem Publikum, in eine Finanzspritze von 20 000 Euro sichern.

Alle Start-ups, die im dmexco Start-up Village ausstellen, können sich auch für dieses Pitchformat bewerben – vorausgesetzt, sie bieten eine innovative Lösung, ein Produkt oder einen Service für die digitale Marketing-, Medien- oder Werbebranche oder eine Technologie für das Internet der Dinge (IoT) an.

In vier verschiedenen Pitches treten die Gründer am ersten Tag (13. September) auf den Bühnen des Start-up Village gegeneinander an. Keine leichte Aufgabe, die Jurys aus Investoren, Acceleratoren, Inkubatoren, einflussreichen Medienvertretern und globalen Markenpartnern zu überzeugen und auch noch die kritischen Fragen des Publikums souverän zu beantworten. Dafür besteht zusätzlich die Chance, auch neue Kunden oder Kooperationspartner unter den internationalen Conference-Gästen zu gewinnen.

Sophie Blum
Procter&Gamble
The New Pitch Format
of dmexco

Die vier Gründerteams, die diese Challenge am besten gelöst haben stehen am zweiten Tag (14. September) im Finale und pitchen vor den Zuschauern in der Debate Hall mit einer sechsminütigen Abschlusspräsentation und einer erneuten Q&A-Session um das Preisgeld von

20 000 Euro, für die Nächstplazierten gibt es ebenfalls attraktive Preise unseres Präsentationspartners Procter&Gamble.

Die Final-Jury ist übrigens mit Christoph Schuh (Lakestar), Florian Heinemann (Project A), Uri Adoni (Jerusalem Venture Partners), Terry Kawaja (Luma Partners) und Sophie Blum (Procter&Gamble) mehr als prominent besetzt.

„We are proud to partner with the dmexco Start-up Hatch since this unique platform will bring together most innovative early-stage Start-ups. We are looking forward to engage with the brightest minds to shape the future of brand building and accelerate growth through an open innovation Eco-system“, sagt Sophie Blum, Vice President Brand Europe bei Procter&Gamble.

Die Bewerbungsphase läuft für Aussteller des dmexco Start-up Village noch bis zum 31. August, mehr Infos findet ihr hier: http://dmexco.de/the_start-up_hatch

thorn